Fazit: der 3. Monat – meine Einnahmen

Es wird nun höchste Zeit für eine Auflistung meiner kompletten Einnahmen durch das Amazon Partnernet im Monat August 2013. Dieser Monat war erneut ein guter, da ich ja die Umsätze durch ein paar kleinere Kniffe erfolgreich steigern konnte. Darüber hatte ich ja hier bereits berichtet. Nun zu den konkreten Zahlen.

Im August 2013 habe ich 66 Produkte aus den folgenden Kategorien vermittelt:

  • Baby
  • Baumarkt
  • Bekleidung
  • Bücher
  • Computer
  • DVD
  • Drogerie & Bad
  • Drogerie & Bad – Elektrogeräte und Zubehör
  • Elektro-Großgeräte
  • Elektronik & Foto
  • Games
  • Lebensmittel & Getränke
  • Parfümerie & Kosmetik
  • Software
  • Spielzeug

Bestellbericht für August 2013:

Bestellbericht August 2013

Anmerkung:
Bitte klicken Sie auf den Screenshot des Bestellberichts. Dadurch werden Sie direkt zu Photobucket weitergeleitet, (m)einem kostenlosen Bilder-Hoster. Dort sehen Sie den Screenshot in gut lesbarer Originalgröße.

Ein Wort noch zur so genannten „Conversion Rate“: Sie lag im August 2013 bei 3,43 Prozent. Das bedeutet: Durch 1926 Klicks wurden die oben angezeigten 66 Produkte vermittelt bzw. verkauft.

Amazon wird mir für diese 66 im August 2013 vermittelten Produkte eine Werbekostenerstattung in Höhe von 231,19 Euro auf mein Konto überweisen. Hierbei sind natürlich auch wieder einige wenige Waren, die zwar schon im Juli 2013 bestellt wurden, aber aus Termingründen dann erst im August versendet bzw. geliefert werden konnten. So wird das übrigens in jedem Monat gehandhabt.

Werbekostenerstattung für August 2013:

Amazon Werbekostenerstattung August 2013Anmerkung:
Bitte klicken Sie auf den Screenshot des Bestellberichts. Dadurch werden Sie direkt zu Photobucket weitergeleitet, (m)einem kostenlosen Bilder-Hoster. Dort sehen Sie den Screenshot in gut lesbarer Originalgröße.

Und das bedeutet in Zahlen: Ich habe 66 Produkte im Gesamtwert von 8.826,23 Euro vermittelt. Dadurch habe ich einen Verdienst in Höhe von 231,19 Euro generiert – das sind fast 40 Euro mehr als im Juli 2013 (Vormonat). Ich denke, das kann sich sehen lassen.

Auch im August habe ich, so wie schon im Juli, meinen Blog reifen lassen. Das heißt: Ich habe kaum neue Beiträge veröffentlicht, damit Google nicht meint, ich spamme vielleicht. Veröffentlicht man allzu viele Artikel innerhalb kürzester Zeit, so betrachtet Google dies als „unnatürlich“, und der Blog wird ggf. abgewertet – was das Ranking betrifft.

Um dies sicher zu vermeiden, sollte man in der Startphase des Blogs lieber etwas vorsichtiger sein. Geduld ist angesagt, auch wenn es schwer fällt, weil man ja doch möglichst bald möglichst viel Geld verdienen möchte. Andernfalls rächt sich diese Gier früher oder später – und das Gejammere ist groß. Man sollte es also wirklich besser langsam angehen.

Konkret habe ich im August 2013 den Blog um Folgendes ergänzt:

  • 4 Blog-Beiträge (mit Affiliate-Links) über spezielle Produkte
  • 4 rein informative Beiträge (ohne Affiliate-Links), so genannte News-Beiträge
  • 2 rein informative Seiten (ohne Affiliate-Links) zu verschiedenen Themen

Ausblick auf September 2013:

Aus Erfahrung weiß ich inzwischen, dass es ab dem 4. Monat nach dem Start eines neuen Blogs relativ gefahrlos möglich ist, die Anzahl der neuen monatlichen Beiträge erheblich zu erhöhen. Daher habe ich mir ganz fest vorgenommen, im September 2013 jeden Tag einen neuen Beitrag im Blog zu veröffentlichen – und zwar ausschließlich Produkt-Beiträge mit Affiliate-Links.

Ich werde demnächst wieder berichten.

Auch lesenswert:

Bitte beachten Sie auch:

Mein Video-KursAzon KickStart-Kurs

Mein eBookDie Amazon-Affiliate-Gefahren

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Bitte LIKEN Sie ihn. Oder TEILEN Sie ihn bei Facebook!
Über Azon-Profi 70 Artikel
Ich verdiene meine Brötchen seit Jahren mit Affiliate-Marketing: Amazon und Digistore24. Reisefan. Vater von drei Kindern. Sprachpurist. Literat. Kritischer Geist. MGTOW. Ersteller digitaler Produkte. Leichtes Helfersyndrom. Zu nett.