Ist Silvia Gassinger aus St. Pantaleon eine Betrügerin?

Silvia Gassinger Betrug

Neulich hat mir Frau Silvia Gassinger aus St. Pantaleon in Österreich bei Facebook ein (aus meiner Sicht sehr unmoralisches und auch verwerfliches!) Angebot gemacht:

Ich könnte für Produkte, die auf Amazon verkauft werden, positive Fake-Bewertungen abgeben, damit diese Produkte gepuscht werden und sich besser verkaufen. An jeder solchen Fake-Bewertung würde ich 1 Euro verdienen. Dieses Geld bekäme ich direkt von ihr per PayPal.

Ablaufen sollte dieser niederträchtige miese Beschiss so:

  • Sie schickt mir die Links zu den Produkten auf Amazon (wohl ausschließlich preiswerte eBooks zum Preis von 99 Cent), die ich mit einer postiven Fake-Bewertung versehen soll.

  • Danach kaufe ich das eBook (z.B. für 99 Cent) – damit meine Fake-Bewertung später als «verfizierter Kauf» angezeigt wird, was natürlich die Authentizität der Bewertung erhöht und auch dafür sorgt, dass das Produkt im Ranking bei Amazon steigt. Folge: mehr Verkäufe!

  • Anschließend schreibe ich meine möglichst positive Bewertung. Hierzu lautet die Arbeitsanweisung der Frau Silvia Gassinger:
    «Ich habe mehrere Ebooks die auf Amazon eine gute Bewertung benötigen. Für die Bewertungen reichen meist ungefähr 3 kurze Sätze. Worum es im Ebook geht sieht man eigentlich schon am Titel. Dann einfach etwas ausdenken, was dazu passen könnte. Nicht zu euphorisch schreiben, sondern eher neutral und auf dich bezogen.» (Zitat)

  • Habe ich alles erledigt, schickt mir Frau Silvia Gassinger 1,99 Euro per PayPal – also jeweils den Kaufpreis für das eBook plus einen zusätzlichen Euro. Dieser eine Euro wäre dann also mein «Verdienst».

Ich bin zum Schein auf dieses Angebot eingegangen und habe mich natürlich von dieser Idee begeistert gezeigt, denn andernfalls hätte ich all diese Infos natürlich nicht von Frau Silvia Gassinger bekommen. Das ist ja klar.

Als die Dame meinte, ich würde mich tatsächlich für diesen Beschiss hergeben, übersandte sie mir glatt die Links zu mehreren Produkten, für die ich Fake-Bewertungen abgeben sollte.

Hier eine Liste:

[Hinweis: Für alle Behauptungen habe ich Screenshots als Nachweise, die ich jederzeit vorlegen kann!]

Frau Gassingers zahlreiche Amazon-Bewertungen findet man übrigens sehr schnell, wenn man so bei Google sucht: „Silvia Gassinger“ Amazon

Frau Silvia Gassinger betreibt eigenen Angaben zufolge eine Werbeagentur in St. Pantaleon (Österreich). Bei Interesse kann sich gerne jedermann hier ihre höchst professionell aussehende Webseite und das darauf enthaltene höchst seriös wirkende Angebot ansehen – und sich darüber totlachen.

Huch, hier ist ja sogar noch eine Webseite von ihr, nicht minder professionell und seriös wirkend als die gerade schon erwähnte. Ups, und hier eine weitere geniale Webseite von besagter Dame! Diese Frau Gassinger ist ja wirklich ein wahrer Tausendsassa!

Auch eine Facebook-Seite hatte Frau Silvia Gassinger. Und zwar hier. Ich schreibe «hatte», denn diese Seite ist zurzeit offline. Heute früh war sie noch erreichbar. Dann aber hat ein Herr Thomas Blattstetter eine schlechte Bewertung abgegeben und diese auch begründet.

Ich habe das zufällig gelesen und musste sehr schmunzeln, denn in dieser Bewertung ging es thematisch ebenfalls um Frau Gassingers Fake-Rezensionen bei Amazon. Möglicherweise war diese Ein-Sterne-Bewertung (sprich: «schlecht») dafür Ausschlag gebend, dass die Dame ihre FB-Seite offline gestellt hat. Keine Ahnung…

Und sonst noch? Fast hätte ich es vergessen: Silvia Gassinger bei FutureNet. FutureNet! Unfassbar. Ein weiteres extrem seriöses «Unternehmen».

Möge sich also jeder selbst sein Bild von der Professionalität der Frau Gassinger bzw. ihrer Internetauftritte machen und auch für sich selbst entscheiden, ob er es für einen Betrug hält, Fake-Rezensionen für Produkte auf Amazon zu organisieren. Ich selbst werde dieses Vorgehen nicht bewerten.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Bitte LIKE ihn. Oder TEILE ihn bei Facebook!
Über Azon-Profi 65 Artikel
Ich verdiene meine Brötchen seit Jahren mit Affiliate-Marketing: Amazon und Digistore24. Reisefan. Vater von drei Kindern. Sprachpurist. Literat. Kritischer Geist. MGTOW. Ersteller digitaler Produkte. Leichtes Helfersyndrom. Zu nett.